Wenn eine Herausforderungswelle nach der anderen kommt…

Manchmal schlagen die Wogen des Lebens hoch und eine Herausforderung kommt nach der anderen. Es ist kaum Zeit zum Verschnaufen oder Regenerieren. Ein paar Wellen sehen noch schön klar, sonnenbeschienen und hübsch türkisfarben aus wie auf dem Foto. Doch schon zieht der nächste Herausforderungssturm auf.

Die Ereignisse scheinen sich gerade in den letzten Monaten im Leben vieler Menschen zu überschlagen. Ich staune immer wieder, wenn ich mich unterhalte und schon wieder ein weiterer Mensch von einer überraschenden Fülle an persönlichen Herausforderungen berichtet.

In solchen Zeiten ist es nicht einfach, Ruhe zu finden und sich zu regenerieren, um die nächsten Wogen surfend zu meistern. Manchmal fällt man bildlich gesprochen vom Surfbrett und hat Mühe, wieder aufzusteigen. Und genau für dieses erneute Zum-Stehen-Kommen braucht es Zuversicht und viel Kraft, die bei fehlender Regenerationszeit eh schon rar ist.

Was kann man in einer solchen Situation tun?

Als ich mich vor ein paar Jahren in einer Herausforderungszeit befand, stellte ich mir genau diese Frage. Ich erinnerte mich damals schließlich an etwas, was in meiner Qigong-Ausbildung mal nebenher erwähnt worden war. Sinngemäß ging es um die Möglichkeit, sich mit dem inneren Qi – ganz in der Tiefe – zu verbinden, wenn auf der äußeren Ebene so viel los ist, dass man kaum noch hinterherkommt. Diese Erinnerung blitzte in mir auf und zog meine Aufmerksamkeit auf sich. Sie gab mir den Impuls, den Blickwinkel zu ändern und mich auf die Suche zu machen. Schließlich wurde sie zu einem Schlüssel zu einer anderen Ebene.

Die Ebene des heilen inneren Kerns und der inneren Weisheit

Diese innere Ebene, die ich als heilen inneren Kern oder innere Weisheit bezeichne, findet sich auch in meinem Logo wieder: Die Blume des Lebens im Zentrum meines Logos ist ein weltweites uraltes Symbol. Es wird häufig als Zeichen für die Lebensenergie interpretiert. Auffallend ist die exakte geometrische Form. Sie symbolisiert für mich eine Ordnung, die in meinem Logo in einer wirbelnden Welle das Zentrum bildet.

Innere Weisheit – innere Gewissheit

Nach meinem Eindruck, ist diese innere Ebene, die uns inneren Halt und Zuversicht geben kann, immer da – auch wenn wir vielleicht gerade keinen Zugang zu ihr finden. Denn: Auch wenn es bei uns regnet oder wir einen wolkenverhangenen düsteren Himmel über uns sehen, können wir gewiss sein, dass die Sonne über den Wolken scheint.

In dem Moment, in dem ich das nicht nur vom Verstand her zu erfassen versuche, sondern es erspüre und es als innere Gewissheit zu begreifen beginne, habe ich – nach meiner Erfahrung – bereits den ersten Schritt gemacht, um mich (wieder) mit dieser inneren Ebene zu verbinden.

Es gibt hier sicherlich viele verschiedene Wege, um dies zu erreichen, die individuell sehr unterschiedlich aussehen können. Für mich persönlich waren bestimmte Qigong-Übungen hilfreich, die einen betont meditativen Aspekt haben. Sie haben für mich eine Basis geschaffen, auf der andere Übungen in ganz anderer Qualität Wirkung entfalten können. Hierauf greife ich immer wieder gern zurück, wenn das Leben eine Phase mit hohen Herausforderungswogen bietet.

Seminar „Fels in der Brandung – Ruhe in stürmischen Zeiten finden“

Wer mehr darüber erfahren und ausprobieren möchte, ob konkrete Übungen auch für ihn/sie hilfreich sind, hat die Möglichkeit, sich zum Kleingruppenseminar „Fels in der Brandung – Ruhe in stürmischen Zeiten finden“ im Yogahaus Ahnatal-Weimar anzumelden.
Nähere Informationen zum Seminar sind <hier> zu finden.

Das Yogahaus Ahnatal ist von Kassel aus auch mit öffentlichen Verkehrsmitteln (Regiotram) in kurzer Zeit erreichbar. Es liegt eingebettet in eine wunderbare Naturlandschaft in der Nähe der Helfensteine und ist ein Ort mit besonderer einzigartiger Energie.

<Hier> finden Sie Impressionen vom Seminarort – dem Yogahaus Ahnatal – und <hier> die Homepage vom Yogahaus Ahnatal.